Judo für Menschen mit Handicap

Judo ist nicht nur für „gesunde“ Menschen, Judo kann prinzipiell von jedem Menschen erlernt und geübt werden.
Hierbei mag es zu Situationen kommen in denen einzelne Techniken nicht oder aber in abgewandelter Ausführung durchgeführt werden sollten.

Um dies besser zu erläutern, möchte ich hier auf ein paar Beispiele aus unserem Verein zurückgreifen:

Ich selbst habe seit mehr als zehn Jahren Arthrose im rechten Knie und hatte die Diagnose, spätestens mit 45 Jahren ein künstliches Kniegelenk zu benötigen!
Ich bin jetzt fast 47 und stehe stabil und schmerzfrei auf meinem Bein mit dem original Knie!
Wie kam es dazu:
Mein Orthopäde, selbst ehemaliger Judoka hat das Knie vor mehr als acht Jahren mit künstlicher Gelenkflüssigkeit behandelt,
Unser Judolehrer Jörg Altmann hat für mich ein Aufwärmprogram zusammengestellt, welches speziell die Kniemuskulatur stärkt,
Ich habe durch Judo soviel Selbstdisziplin und Willenskraft entwickelt, dass ich versuche dem Training mit möglich wenig Ausnahmen zu folgen und kontinuierlich teilzunehmen.
Das Resultat:
Ich bin absolut schmerzfrei und mein „kaputtes“ Knie ist mittlerweile stabiler als das linke!

Sabine unsere Pressereferentin trug jahrelang eine für sie überlebenswichtige Insulinpumpe.
Am Anfang legte sie diese ab um dem Training folgen zu können, nach einiger Zeit beschloss sie sich von der Pumpe zu verabschieden und ihr Insulin auf die alt hergebrachte Weise selbst zu spritzen. Diese Entscheidung hatte großen Einfluss auf ihre Bewegungsfreiheit und erlaubt ihr nun alle Techniken des Judo zu üben und auszuführen.
Dabei ist es völlig normal, dass Sabine das Training gelegentlich unterbricht um ihren Blutzucker zu prüfen.

Daniel unser zweiter Vorsitzender und Behindertenbeauftragter hat eine massive Sehbehinderung.
Seine Sehleistung beträgt auf dem einen Auge 0% und auf dem anderen unter 40%.
Daniels Sinne sind so geschärft, das er schon oft die gegen ihn angesetzte Technik nur durch die Griffart seines Gegners erspürt.
Auch ist Daniel so schnell, dass er Gegner mit deutlich mehr Gewicht und auch Erfahrung häufig keine Chance gegen ihn haben!

Es gibt sogar viele Judoka, auch mit schwarzem Gürtel, welche unter dem Down-Syndrom leiden!

Es ist also offensichtlich Judo ist für jeden Menschen geeignet, stärkt Selbstvertrauen, Kraft und viel mehr!
Bushido-Kai - Judo für Menschen mit Handicap