Judo-Techniken

Auf dieser und den folgenden Seiten möchte ich die verschiedenen Techniken des Judo vorstellen.

Hierbei werde ich mich nicht auf die von den im Sportjudo gebräuchlichen limitieren lassen, sodass auch Techniken erwähnt werden, welche im Wettkampf verboten oder weitestgehend in Vergessenheit geraten sind.

Ich werde hierzu auf Informationen zurückgreifen, welche teilweise aus Büchern, Bildern, Videos aber auch anderen Web-Seiten stammen!

Es sei noch gesagt:

auch wenn es vielen nicht passen wird, ein grundsätzliches Richtig und Falsch gibt es im Judo nicht!
Ich kann jede Technik in mannigfaltiger Form ausführen, ich kann auch mehrere Techniken miteinander kombinieren, wodurch ich den eigentlichen Zweck einer Technik verändere, z.B. der gängige Tai-O-Toshi (eigentlich ein Handwurf, bei dem das Bein keine aktive Funktion hat).
Judo-Techniken werden in der Regel in vier Hauptgruppen unterteilt.
Anzumerken ist jedoch, dass diese dann wieder in Untergruppen oder Kombinationen eingeteilt sind.

  • Fallschule - Ukemi Waza
  • Wurftechniken - Nage Waza
  • Standtechniken - Tachi-Waza
  • Handtechniken - Te-Waza
  • Fusstechniken - Ashi-Waza
  • Hüfttechniken - Koshi-Waza
  • Opfertechniken - Sutemi-Waza
  • grade Opfertechniken - Ma-Sutemi-Waza
  • seitliche Opfertechniken - Yoko-Sutemi-Waza
  • Bodentechniken - Ne Waza
  • Haltetechniken - Osaekomi-Waza
  • Würgetechniken - Shime-Waza
  • Hebeltechniken - Kansetsu-Waza
  • Schläge und Tritte - Atemi Waza
  • Tritttechniken - Ashi-Ate-Waza
  • Schlagtechniken - Ude-Ate-Waza

Kata ist eine statische Art der Vorführung von Techniken, bei deren Ausführung es ganz besonders auf die technische Ausführung, Etikette und vorgeschriebene Abläufe ankommt.

Als Ergänzung steht hier demnächst auch ein Judo-spezifisches Japanisch-Deutsch-Englisches Wörterbuch zur Verfügung.
Bushido-Kai - Judo-Techniken